Archive

33. Obernzeller Pokalturnier – Joachim Kronawitter durchbricht tschechische Dominanz

Am Wochenende des 28./29.06. fand das 33.Obernzeller Pokalturnier des Badmintonclubs Grün-Weiß Obernzell statt. Insgesamt meldeten sich 41 Teilnehmer, um in Einzel-, Doppel- und Mixedwettbewerb unter der Schirmherrschaft von Bürgermeister Josef Würzinger gegeneinander anzutreten.

Begonnen wurde samstags um 9 Uhr mit der Mixed-Wertung. Hierbei setzten sich in der B-Klasse Chmelickova/Newiak (Jiskra Nejdek) gegen Robusková/Homolka (BaC Kladno), Fernes/Kronawitter Andreas und Killersreiter/Kronawitter Joachim (beide BC GW Obernzell) durch. Sieger der A-Klasse wurden Husarová/Skrcený (BaC Kladno), die sich mit 17:21, 21:18 und 21:14 gegen Panochova/Nesveda (Jiskra Nejdek) durchsetzten. Auf Rang 3 landeten Butz/Schnuchel (BC GW Obernzell).

Im anschließenden Wettbewerb der Damen-Doppel gelang in der Klasse B Rokusková/Drábková (BaC Kladno) der Sieg gegen Killersreiter/Fernes (BC GW Obernzell) und Stoklasová/Strakova (BaC Kladno). DieA-Klasse entschieden Panochova/Chmelickova (Nejdek/Pilsen) vor Braid/Vechtel (ATV Andorf/Obernzell) und Butz/Liegl (Reutlingen/Wachtberg) für sich.

Abschließend wurden ab Samstagnachmittag die Herren-Doppel ausgetragen. Hier holten Newiak/Nesveda (Nejdek) den Sieg in der Klasse B vor Kronawitter J./Hofbauer (Obernzell) und den dritten Plätzen Plank/Berger-Söllinger (SV Kematen) und Homolka/Filler (BaC Kladno). In der Gruppe A siegten Skrcený/Klein (Kladno/Bad Kissingen) vor Kausch/Nagler (Heiligenwald/Obernzell), Bamberger/Huber (ATV Andorf) und Kurz/Kömer (TV Zwiesel).

Auf den Erfolg des Turniers wurde beim abendlichen Grillen mit musikalischer Begleitung gemeinschaftlich angestoßen.

Nach einer für viele Spieler kurzen Nacht begann der Sonntagmorgen mit den Damen-Einzeln. Während Rokusková die Gruppe B vor Starcová, Husarová (alle BaC Kladno) und Fernes (Obernzell) für sich entschied, gewann die junge Panochova (Nejdek) in Gruppe A vor Chmelickova (Pilsen), Vechtel (Obernzell) und Braid (Andorf).

Zum Abschluss des Turniers wurden die Herren-Einzel bestritten. Nachdem sich in Gruppe A bereits Nesveda (Nejdek) gegen Stangl (Bodenwöhr), Kausch (Heiligenwald) und Bamberger (Andorf) durchgesetzt hatte, wurde im allerletzten Spiel zwischen Joachim Kronawitter (Obernzell) und Thomas Klein (Bad Kissingen) noch der Sieg in der Klasse B ausgefochten. Nachdem der erste Satz mit 21:16 an Klein ging, holte Kronawitter den zweiten Satz (22:20). Nach einem 0:8 Rückstand im entscheidenden dritten Satz errang Kronawitter letztendlich  mit 21:19 den Turniersieg und durchbrach damit die tschechische Siegesserie.

33. Obernzeller Pokalturnier

Auch in diesem Jahr richtet der BC-GW Obernzell wieder ein internationales Pokalturnier, vom 28. -29. Juni, aus. Es wird „Mixed“, „Doppel“ und „Einzel“ in zwei Klassen gespielt. Hier könnt ihr euch den Anmeldebogen runterladen. Diesen schickt ihr dann an Klaus Penteker. Die Ausschreibung und alle Details, die ihr wissen müsst, sind hier. Auf viele Gäste und Spieler freut sich der BC-GW Obernzell.

BC-GW Obernzell wird Vierter in der Bezirksliga Süd

Im letzten Heimspiel der Saison 2013/14 gewann die erste Mannschaft vom „BC-GW Obernzell“ mit 7:1 gegen den „TV Zwiesel“. Beim ersten Herrendoppel besiegte Schnuchel/Buhl (Obernzell) die Herren aus Zwiesel (Weinberger/Pscheidl) knapp in drei Sätzen. Das zweite Doppel mit Unholzer/Lackinger benötigte dagegen nur zwei Gewinnsätze. Auch im Damendoppel stellten die Gegner für das eingespielte Team Robl/Windpassinger keine große Herausforderung dar. Das Einzelspiel bei der ersten Mannschaft der Herren wurde wieder spannender, da sich Weinberger einen dritten Satz erkämpfte. Den Gesamtsieg konnte jedoch Schnuchel für sich beanspruchen. Stefan Unholzer verlor im 2. Herreneinzel den ersten Satz und musste verletzungsbedingt aufgeben. Im Dameneinzel gewann Windpassinger in drei Sätzen und auch Buhl verschenkte im dritten Herreneinzel keine Punkte. Im Mixed hatte die Gastmannschaft keine Chance gegen Lackinger/Robl.
Auch die zweite Mannschaft des „BC-GW Obernzell“ war an diesem Wochenende in Vilsbiburg im Einsatz. Der erste Gegner aus Schieling musste verletzungsbedingt die Heimreise antreten. Deshalb gewann Obernzell dieses Match mit 8:0. Im zweiten Spiel gegen den TSV Vilsbiburg 2 egalisierten sich die Teams und das Spiel endete 4:4. Als Aufsteiger in die Saison gestartet, belegte die Mannschaft am Ende einen hervorragenden dritten Tabellenplatz in der Bezirksklasse A-Süd.
Bei der Jahreshauptversammlung standen in diesem Jahr Neuwahlen an. Hier wurde Klaus Penteker als Vorstand bestätigt. Die Stellvertreter wurden Tanja Robl und Joachim Kronawitter. Bei der Besetzung von Sportwart (Christian Lackinger), Kassier (Anneliese Windpassinger) und Schriftführer (Armin Hofbauer) ergaben sich keine Veränderungen. Die Berichte des Sport- und Jugendwarts waren sehr positiv, da in dieser Saison 2013/14 sehr viele gute Resultate im Erwachsenen- und Jugendbereich zu verzeichnen waren. Zum Schluss wurde die Vorstandschaft einstimmig entlastet.

Die 2. Mannschaft bei der Vorbereitung auf ihren letzten Spieltag in der Saison ;-)

…. bei der Vorbereitung für den letzten Spieltag in der Saison 😉

Die Erste wirkt fasst so konzentriert wie die Zweite...

Die Erste wirkt fasst so konzentriert wie die Zweite…

Johannes Lautner holt sich wie im Vorjahr den Badminton-Titel (U13)

Beständig hohes Leistungsniveau: Wie im Vorjahr kehrte Johannes Lautner (U13) vom Badminton-Club Grün-Weiß Obernzell als Sieger von der Einzelmeisterschaft des Bezirks Niederbayern/Oberpfalz nach Hause. Den Titel bei den Wettkämpfen in der Badminton-Hochburg Landshut erspielte sich auch Vereinskameradin Veronika Killersreiter (U19).

Julian Robl (U11) belegte bei seiner ersten Meisterschaftsteilnahme den hervorragenden 5. Platz, und dies als zweitjüngster Spieler.

In der U13 wurden Doppel- und Einzelmeister ermittelt. Johannes Lautner ging zusammen mit Tobias Niebler (SV Neumarkt) an den Start. Trotz geringer Erfahrung im Doppel fanden sich die beiden schnell zusammen – das Ergebnis: Nachdem sie im Halbfinale den späteren Zweitplatzierten unterlegen waren, ließen sie sich den „Stockerlplatz“ im Spiel um Platz 3 nicht mehr nehmen.

Enormen Kampfgeist zeigte Johannes Lautner im Einzel. Als Neuling in dieser Altersstufe und aufgrund der geringen Turniererfahrung wurde er nur auf Rang 5 des 16-er Feldes gesetzt. Die ersten Begegnungen gewann er, im Finale stieß er dann auf den an Nummer eins gesetzten Tobias Müller aus Landshut in einem langen, hart umkämpften Match. Der Obernzeller gewann den ersten Satz, verlor den nächsten und lag auch im entscheidenden Durchgang zurück. Nicht nur gegen Müller musste er ankämpfen, sondern auch gegen die lautstarken Landshuter Anhänger. Mentale Stärke und die Unterstützung seiner Betreuer Tanja Robl und Joachim Lautner brachten ihn zurück. Mit 21:17 konnte Johannes Lautner schließlich nach 42 Minuten Dauer das kräfteraubende und nervenaufreibende Spiel für sich entscheiden.

Ebenso überraschend setzte sich Veronika Killersreiter im Finale gegen ihre bisherige Angstgegnerin Nora Müller in zwei Sätzen mit 21:16 und 21:15 durch. Nach mehreren Bezirksendturnieren konnte sie endlich die lang ersehnte Goldmedaille mit nach Hause nehmen.

Im Doppel belegte sie mit ihrer Partnerin Nora Müller (Post SV Landshut) den dritten Platz.

Auch Joachim Kronawitter, der ebenfalls in der Altersklasse U19 an den Start ging, konnte sich mit seinem Partner Dominik Schmid (Roding) einen Stockerlplatz sichern. Lediglich dem späteren Erstplatzierten, einem erfahrenen, eingespielten Doppel, mussten sich die beiden im Finale beugen.

Nachdem Kronawitter im Einzel mit einem Sieg begonnen hatte, musste er unter anderem gegen seinen Doppelpartner eine Niederlage einstecken und belegte in dem stark besetzten Feld einen tollen vierten Platz.

2. Ranglistenturnier in Bodenwöhr am Sonntag, den 9. Februar 2014

CYMERA_20140209_160001Obernzell stellt zwei erfolgreiche Jugendtalente in der Altersklasse U19.

Die erfolgreiche Medallienjagd ging am 9. Februar 2014 für Veronika Killersreiter (U19) und Joachim Kronawitter (U19) in die zweite Runde, denn an diesem Tag fand das zweite Ranglistenturnier der Saison 2013/2014 statt.

Insgesamt nahmen an dem Wochenende 116 Kinder und Jugendliche aus dem ganzen Bezirk teil und es wurden 167 Partien in den Disziplinen Einzel, Doppel und Mixed ausgespielt.
Obernzell stellte nur 2 von dieser großen Anzahl an Spielern, welche jedoch beide sehr erfolgreich waren. Joachim Kronawitter (U19) erspielte mit seinem Doppelpartner Dominik Schmid (TB 03 Roding) die Silbermedaille. Die Damendoppel U19 und U17 wurden zusammengelegt und konnten somit stattfinden. Dabei erreichte Veronika Killersreiter zusammen mit ihrer Partnerin Nina Rottach (BC Bodenwöhr) auch den 2. Platz. Die beiden mussten sich nur im Finale in spannenden 3 Sätzen den Siegern geschlagen geben, obwohl sie anfangs klar im Vorteil waren. CYMERA_20140209_160347

Doch auch im Mixed U19 gingen die beiden nicht leer aus. Hier erreichten sie zusammen einen sensationellen und nennenswerten 3. Platz, wobei sie das Spiel um Platz 2 nach 3 Sätzen aus der Hand gaben. Den 1. Satz konnten sie noch für sich entscheiden, jedoch war dann doch die Nervosität zu groß und es reichte „nur“ für einen 3. Platz.