Fulminanter Rückrundenstart für die Obernzeller Badmintoncracks

Erste Mannschaft bezwingt den Tabellenführer und holt den Doppelsieg zu Hause – Zweite startet mit einem Sieg und einer knappen Niederlage in die Rückrunde

Die Spielpause in den bayerischen Badmintonligen ist wieder vorbei und so starten auch die beiden Obernzeller Mannschaften am vergangenen Samstag in die Rückrunde. Nach der herausragenden Vorrunde galt es an diese anzuknüpfen und sich die Chancen auf gute Endplatzierungen zu wahren.
Für die 2. Mannschaft ging es in der Bezirksklasse A-Süd nach Grafenau. Dort musste man sich denkbar knapp mit 3 zu 5 gegen das Heimteam geschlagen geben. Die Mannschaft ließ sich davon aber nicht entmutigen und erspielte sich gegen die zweite Mannschaft aus Osterhofen einen 5 zu 3 Sieg. So wurde das Ergebnis aus der Vorrunde umgedreht und die Revanche geschafft. Dabei konnte Livia Ecker, die noch eine U19 Nachwuchsspielerin ist, gleich 2 Punkte zum Mannschaftssieg beitragen, was die Jugendleitung des Vereins sehr freut.
Für die 1. Mannschaft stand am gleichen Tag schon das Topspiel der Liga an, denn man Empfing in der heimischen Turnhalle der Grundschule Obernzell zuerst die Gäste aus Roding und dann den Tabellenführer SG Post Süd Regensburg. Nach der Vorrunde standen die Regensburger ungeschlagen auf dem 1. Tabellenplatz, was für das Heimteam, das auf seine Nummer 1 verzichten musste, eine große Herausforderung darstellte. Nach einem guten Auftakt gegen die Gastmannschaft aus Roding mit hochklassigen Spielen, besiegte man diese mit 6 zu 2. Die Zuschauer sahen in dieser Begegnung eine starke Leistung der beiden Einzelspieler Torben Schnuchel und Johannes Lautner, die ihre Gegner in engen Matches aus der Halle spielten.
So gingen die Hausherren mit einem guten Gefühl und hochmotiviert in das Topspiel gegen den Tabellenführer. Nach den drei Doppeln stand es 2 zu 1 für die Obernzeller, sodass man eine gute Ausgangsposition für die Einzel und das Mixed geschaffen hatte. Von den 4 Einzeln entschieden Marcela Exl und der Routinier Joachim Lautner ihre Matches für sich, sodass ein 4 zu 4 Unentschieden schon vor dem letzten Spiel, dem Mixed, den Obernzellern sicher war. In diesem letzten Spiel des Tages starte das Mixed der Heimmannschaft, bestehend aus Tanja Robl und Fabian Lautner, mit einigen Problemen. Folglich ging der erste Satz mit 14:21 verloren. Die beiden spielten sich fortan immer besser in das Match und erzwangen einen dritten, alles entscheidenden Satz. In diesem mussten sie einem 5 Punkterückstand hinterherlaufen, drehten den Satz aber noch und siegten schließlich mit 21:14. Damit war die Überraschung gelungen und der Tabellenführer geschlagen.
Dank einer starken Teamleistung und der Unterstützung der Fans, können die Obernzeller weiterhin von Tabellenplatz zwei grüßen und lassen auf weitere Erfolge hoffen.

Die 1. Mannschaft bei ihrem Heimspiel mit den tatkräftigen Maskottchen