Obernzeller Badmintonmannschaften feiern herausragende Vorrunde

PNP-Bericht vom 28.11.2019

Beide Mannschaften stehen nach dem letzten Vorrunden-Spieltag auf dem Treppchen in der Tabelle!

Seit diesem Wochenende steht es fest: der Badmintonclub Grün-Weiß Obernzell kann auf eine unfassbare Vorrunde zurückblicken, die bei allen Beteiligten die Erwartungen gesprengt hat.

An die letztjährige Leistung konnte die 2. Mannschaft in der Bezirkslasse A-Süd sofort anknüpfen und zeigte ihren Gegner in dieser Spielklasse wie schon in der vergangenen Saison, dass sie den Meistertitel aus der Saison 2018/19 unbedingt verteidigen will. Vom ersten Spieltag an feierten sie Sieg um Sieg und gingen so als Tabellenführer in den letzten Spieltag. Dieser fand für die Zweite am vergangenen Wochenende in Osterhofen statt, wo man sich äußerst knapp dem Heimteam Osterhofen 2 mit 3 zu 5 geschlagen geben musste. Die zweite Begegnung gegen den TSV Plattling 2 konnte jedoch souverän mit 6:2 gewonnen werden, sodass erneut 2 zusätzliche Punkte auf das Obernzeller-Konto gingen. Damit musste sich die 2. Mannschaft in 8 Spielen nur einmal geschlagen geben und grüßt mit 13:3 Punkten vor ihrem Verfolger punktgleichen Verfolger aus Zwiesel, von der Tabellenspitze.
Für die 1. Mannschaft stand nach dem Aufstieg in der letzten Saison das Ziel „Klassenerhalt“ ganz groß über der Saison 2019/20. Man war sich bewusst, dass man in der Bezirksoberliga starken Gegner gegenüberstehen wird und ging mit Vorfreude auf die Herausforderungen zu. Doch mit dem 2. Tabellenplatz hinter dem Aufstiegskandidaten SG Post Süd Regensburg hat wirklich niemand gerechnet.
Nachdem es am ersten Spieltag gleich den ersten Sieg gab (PNP berichtete) war man innerhalb der Mannschaft schon sehr positiv gestimmt den Klassenerhalt schaffen zu können. Mit dieser positiven Einstellung im Rücken traten die Obernzeller am zweiten Spieltag vor heimischem Publikum wie entfesselt auf und smashten ihre Gegner aus Vilsbiburg und Landshut jeweils mit 7:1 aus der Halle. Auch am dritten Spieltag konnten mit einem 4:4 gegen Roding/Chamerau und einem nicht erwarteten Sieg gegen die Fortunen aus Regensburg weitere 3 Punkte verzeichnet werden. So ging es am vergangenen Wochenende als zweiter der BOL zur DJK SB Regensburg, wo man, trotz winterlich kalter Bedingungen in der Halle, mit 5:3 gegen die Heimmannschaft gewinnen konnte. Anschließend ging es zum Vorrunden Abschluss gegen den Tabellendritten der Saison 2018/19 aus Wolfstein. Mit einer couragierten Teamleistung konnte auch gegen dieses favorisierte Team ein Unentschieden erspielt werden, sodass die 1. Mannschaft nun nach den 8 Spielen der Vorrunde mit nur einer Niederlage und 12:4 Punkten auf dem herausragenden 2. Tabellenplatz in die Winterpause gehen darf.
Einen großen Teil zu dieser erfolgreichen Vorrunde hat mit Sicherheit, das seit dieser Saison neu eingeführte, wöchentliche Techniktraining durch die frischgebackenen C-Trainer Johannes und Fabian Lautner, beigetragen. Die beiden begannen im März die Ausbildung zum C-Trainer und konnten an acht Wochenenden von ihrem Ausbilder, dem Bundesligaspieler Tobias Wadenka, alles was einen guten Trainer ausmacht erlernen. Die durchaus zeit- und kostenintensive Ausbildung schlossen sie Anfang September mit einem sehr guten Abschneiden am abschließenden Prüfungswochenende in der Sportschule Oberhaching ab. Der Badmintonclub Obernzell kann somit auf zwei motivierte C-Trainer des Leistungssports in seinen eigenen Reihen zurückgreifen, die schon seit Ende März dieses Jahrs ein wöchentliches Techniktraining durchführen.
Nach den Bayerischen Meisterschaften am 6/7. Dezember geht es für die Spieler der Obernzeller Mannschaften Ende Januar wieder mit der Rückrunde weiter, in der es gilt, diese unfassbare Vorrunde zu veredeln und sich bis ans Saisonende an den Tabellenspitzen zu halten.